Chaos in Pasing

In Pasing blockieren hunderte Wartende die Rolltreppen

In Pasing blockieren hunderte Wartende die Rolltreppen

Ein Kran in München-Pasing streift die Oberleitung – und der Bahnhof muss gesperrt werden. Das war heute Mittag gegen 13 Uhr. Ab da geht auf der Stammstrecke Richtung Westen gar nichts mehr. Wer eine der rar gesäten S-Bahnen Richtung Laim ergattern kann, steht am dortigen Bahnhof mitunter mehrere Stunden fest. Der Schienenersatzverkehr trudelt nur halbstündlich ein – die Zahl der Wartenden multipliziert sich um ein Vielfaches. Das Gedränge ist so groß, dass viele schon auf der Landsberger Straße stehen.

Eine Frau mit Kinderwagen hat Tränen in den Augen, weil sie noch um 15 Uhr 30 seit zweieinhalb Stunden im wahrsten Sinne des Wortes festsitzt, während ihre kleine Tochter heult.

Doch die schöne Seite: Bekanntermaßen halten Menschen in Notsituationen besonders eng zusammen. Nach und nach erfahren offensichtlich Autofahrer aus dem Radio von dem Dilemma und halten am Bussteig in Laim, um völlig Fremde Richtung stadtauswärts mitzunehmen. Die Halberfrorenen sind dankbar und auch ein bisschen gerührt.

Was nicht alles mit dranhängt, wenn ein Kran eine Oberleitung zersägt …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: